Am Angelteich sitzt ein Angler mit seiner Angel. Ausgerechnet da, wo er mühsam mehrere Tage regelmäßig angefüttert hat, springt ein Nackedei ins Wasser. "Vorsicht," ruft der Angler, "die Fische beißen hier auf den kleinsten Wurm!"

Am frühen Morgen geht ein Mann zum Angeln. Am Gewässer angekommen, beginnt es zu regnen, der Wind nimmt zu. Der Mann beschließt, umzukehren. Er kommt nach Hause, zieht sich aus und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett. "Wie ist es draußen?" fragt seine Frau gähnend im Halbschlaf. "Kalt, es regnet." "Und mein Mann, der Idiot, ist zum Angeln gegangen."

Am See brüllt ein Mann laut um Hilfe. "Help! Help!" Klaus, der gerade angelt und sich ruhig einen neuen Wurm aufzieht, brummelt vor sich hin: "Depp, statt Englisch hättest mal lieber Schwimmen gelernt."

An der Frittenbude: "Geben Sie mir das Käsebrötchen, aber schnell, ich muss weg!" "Dann nehmen Sie doch das Thunfischbrötchen. Das muss auch weg."

An einem eiskalten Wintertag sitzt ein Angler mit dicken Backen am See. Ein Spaziergänger kommt vorbei und fragt, ob er Zahnschmerzen hätte. "Nein, aber bevor mir die Würmer einfrieren ...."

Auf dem Weg zum Friedhof kommt der Leichenzug an einem See vorbei, an dem ein Angler sitzt. Dieser steht auf, nimmt seinen Hut ab und verneigt sich vor dem Leichenzug. Nach der Beerdingung kommt der Pfarrer auf dem Rückweg wieder an dem See vorbei und denkt sich: "Diese Geste von dem Angler fand ich toll, ich muss ihn mal darauf ansprechen." Er geht also zu dem Angler und erzählt ihm, wie beeindruckt er war. Darauf der Angler: "Ach wissen Sie Herr Pfarrer, wenn man 30 Jahre miteinander verheiratet war."

Bei der Angelprüfung wird der Prüfling vom Prüfer folgendes gefragt: "Kannst Du mir mal sieben Raubfische nennen?" Darauf der Prüfling: "Fünf Hechte und zwei Barsche!"

Beim Angeln sagte Fritz zu Otto "Meine Füße sind eingeschlafen!" "Du lieber Himmel, so wie die riechen dachte ich, sie seien tot!"

"Daddy, wovon leben Fische?" - "Von dem was sie finden." - "Und wenn sie Nichts finden?" - "Dann fressen sie eben etwas Anderes."

"Was hast du denn gefangen?" - Lauter kleine Barben." (Kein Witz, sondern tatsächlich passiert, er hatte Gründlinge gefangen.)

"Das soll Fischsalat sein, da ist ja kein Stückchen Fisch drin!"-- "Im Hundekuchen sind schließlich auch keine Hunde."

Das Wichtigste beim Angeln sind lange Arme, damit man zeigen kann, wie groß der Fisch war!

Der Dorfpfarrer ist leidenschaftlicher Fliegenfischer. Eines Sonntagmorgens herrschen perfekte Wetterverhältnisse und die Maifliegen schwärmen in Massen. Eigentlich müsste unser Pfarrer jetzt seinen Gottesdienst halten. Er ruft seinen Kollegen an, täuscht eine schwere Krankheit vor, fährt mit dem Boot hinaus auf den See und fängt gleich mit dem ersten Wurf seine bisher größte Forelle. Oben im Himmel beschweren sich die Engel beim lieben Gott: "Herr, wie kannst du das zulassen? Nicht nur dass er seine Pflicht vergisst, du belohnst ihn auch noch mit so einem riesigen Fisch!?" Darauf antwortete Gott: "Belohnung? Sicherlich, es ist ein großer Fisch. Aber überlegt doch mal: Ist nicht die größte Strafe für ihn die, dass er niemanden von seinem Fang erzählen kann?"

Der Hochseeangler Fritz Meier ist bei Sturm ein berüchtigter Reiher. Stehst du da im Wind, verschwinde geschwind, sonst trifft dich der röchelnde Speier.

Der Professor angelt in seinen Ferien an einem See. Plötzlich steht ein Polizist hinter ihm und schnauzt: "Mit welchem Recht angeln Sie eigentlich hier?" Gelassen dreht sich der Professor um: "Mit dem mir gegebenem Recht des genialen Intellekts über die mir unterlegene animalische Kreatur!" "Entschuldigen Sie bitte," meint der Polizist, "Aber man kann ja nicht alle neuen Gesetze kennen!"

Die Frau begleitet ihren Mann zum Fischen am Steg. Plötzlich überkommt sie ein menschliches Bedürfnis, sie muss pinkeln. Auf Anraten ihres Mannes erledigt sie ihr Geschäft durch die Planken des Stegs. Plötzliche ein Schrei: "Schatz, es ist mir so peinlich, ich habe durch die Planken auf ein Kanu gepinkelt." Ihr Mann hält Nachschau: "Blödsinn, das ist dein Spiegelbild."

Die Haushaltshilfe zu Herrn Meier: "Kommen Sie schnell, ihre Frau liegt ohnmächtig im Wohnzimmer! Sie hat einen Zettel in der Hand und ein längliches Paket neben sich." "Na, endlich", strahlt Herr Meier, "meine Kohlefaserrute ist angekommen."

Die letzten Worte der Forelle: "Alles in Butter."

"Die Sache hat einen Haken," sagte der Fisch als er an der Angel hing!

Die vernachlässigte Gattin des Anglers in der Drogerie: "Haben Sie ein Parfüm, das nach Forelle riecht?"

Ein altes Fräulein schaut Meier beim Angeln zu und fragt: "Wird es Ihnen denn nicht zu langweilig, wenn niemals einer anbeißt?" Knurrt Meier: "Nein, und Ihnen?"

Ein Angler findet am Ufer von Helgoland einen verschlossene Flasche. Als er sie öffnet, entweicht ein Flaschengeist und beginnt zu sprechen: "Danke, dass Du mich erlöst hast, nun hast Du einen Wunsch frei" Der Angler: "Ich würde zu gern mal in Alaska auf Lachse angeln, aber auf Schiffen werde ich immer seekrank und im Flugzeug speiübel. Bau' mir doch eine Autobahn von Helgoland bis nach Alaska." Der Flaschengeist fragt ob er nicht noch einen anderen Wunsch hätte, weil dies ein wenig viel verlangt sei. Der Angler überlegt. "Ja," sagt er, "einen Wunsch habe ich noch: Ich möchte die Frauen verstehen." Darauf der Flaschengeist: "Wie willst Du die Autobahn, 4- oder 8-spurig?"

Ein Angler geht im Winter angeln. Anschließend bestellt er in einer Kneipe eine Kanne heißen Kaffee. "Mit Milch oder Zucker?" fragt der Ober. "Das ist mir egal, ich will meine Füße darin wärmen."

Ein Angler geht mit seiner Frau zum Angeln. Auf den Weg nach Hause geraten Sie in ein Unwetter. Plötzlich schlägt rechts neben seiner Frau ein Blitz ein. Daraufhin der Angler. "Na!" Ein wenig später schlägt ein Blitz links neben seiner Frau in den Erdboden. Wieder sagt der Angler nur "Na!" Kurz darauf trifft ein Blitz seine Frau. Der Angler: "Na also!"

Ein Angler gibt mächtig an: "Kürzlich habe ich in der Nordsee geangelt. Da habe ich einen Fisch gefangen. Ich sage dir, als ich ihn herausgezogen habe ist der Wasserspiegel um einen Meter gesunken." "Da hast du wohl einen Walfisch gefangen?" fragt der andere. Der Angler lächelt mitleidig: "Walfisch? Die nehme ich als Köder."

Ein Angler sitz am Wasser und ein Wanderer sieht ihm schon mehr als eine Stunde dabei ruhig zu. Plötzlich sagt der Wanderer: "Was gibt es Blöderes als hier zu sitzen und ewig auf einen Fisch zu warten?" Sagt der Angler: "Dabei zu stehen und zuzuschauen!!!"

Ein Angler sitzt jeden Tag am Teich. Eines Tages angelt er wieder und sieht ne Frau im Teich, die gerade ertrinkt. Er rein ins Wasser, zieht sie raus und beginnt mit der Mund zu Mund Beatmung. Da kommt ein Passant vorbei und meint: "Hey, Sie machen das falsch." "Ach was, ich bin Rettungsschwimmer und weiß daher wie es gemacht wird." "Ja, aber ich bin Ingenieur und solange der Arsch im Wasser hängt, pumpen Sie höchstens den Teich leer!"

Ein Besoffener kommt zu einer Schießbude, schießt und trifft. Als Gewinn bekommt er eine kleine lebende Schildkröte. Eine halbe Stunde später kommt er noch mal, schießt wieder, trifft und gewinnt wieder eine kleine lebende Schildkröte. Danach kommt er noch betrunkener wieder, schießt, trifft, aber diesmal bekommt er einen kleinen Plüschteddy. Darauf schaut er den Schießbudenbesitzer an und sagt: "Nein, den will ich nicht, gib mir lieber noch so ein Fischbrötchen."

Ein Blinder will beim Schreiner anfangen. Sagt der Schreiner: "Wie soll das gehen, als Blinder können wir dich echt nicht brauchen!" Der Blinde: "Stellt mich auf die Probe, ich kenne jede Holzart am Geruch!" Okay, die Lehrlinge geben ihm ein Stück Holz, er riecht daran und sagt: "Deutsche Eiche, freistehend, März 84 geschlagen!" Allgemeine Verblüffung. Sie geben ihm noch ein anderes, er riecht daran. "Nordische Fichte, an einem Fjord gewachsen, Juni 87 geschlagen!" Die Lehrlinge sind baff und wollen den Blinden linken. Sie holen die Sekretärin rein, ziehen sie aus und lassen den Blinden mal wieder schnuppern. Nach dem ersten mal kann er sich noch nicht so recht entscheiden, also drehen sie die Sekretärin um und lassen ihn noch mal riechen. Schließlich sagt der Blinde: "Naja, ich denke das war ne Scheißhaustür auf nem Fischkutter!"

Ein Ehepaar fuhr am Wochenende an einen See, an dem man fischen konnte. Der Ehemann liebte es im Morgengrauen zu fischen, und seine Frau las unheimlich gern. Eines morgens kam der Mann nach mehreren Stunden fischen zurück und wollte sich ein paar Stunden aufs Ohr hauen. Obwohl die Ehefrau sich in der Gegend nicht auskannte, entschied sie, mit dem Boot rauszufahren. Sie ruderte ein kurze Strecke, legte Anker an und nahm Ihre Lektüre auf. Nach kurzer Zeit erschien der Parkwächter in seinem Motorboot. Er sprach sie an: "Guten Morgen, gnädige Frau. Was machen Sie denn hier?" "Ich lese.", antwortete sie und dachte für sich: ... ist dies nicht offensichtlich? " Sie befinden sich hier aber in der Zone, in der Fischen verboten ist." "Aber ich fische doch gar nicht, das sehen sie doch..." "Tjaaa, sie haben aber die komplette Ausrüstung dabei. Ich werde Sie mitnehmen und einen Strafzettel ausstellen müssen." "Wenn sie das tun, werde ich sie wegen Vergewaltigung anzeigen!", erwiderte die erboste Frau. "Aber ich habe sie doch gar nicht berührt...!" "Tjaaaa, sie haben aber die komplette Ausrüstung dabei!"

"Eine Stunde musste ich kämpfen, bis der Fisch draußen war." "Ja, ja , ich hatte auch schon mal so einen kleinen Fisch am Haken".

Ein Ehepaar kommt an einen Baggersee. Der Mann fragt einen Angler ob sie hier nackt baden dürften. Darauf meinte der Angler: "Sie nicht, ihre Frau schon." Der Ehemann fragt entrüstet: "Warum denn das?" "Na ja", meint der Angler, "Die Fische beißen hier verdammt gut auf Wurm."

Ein Fliegenfischer verschied und erwachte in der Hölle. Aber wie sah es hier aus? Glasklare Flüsse voller Forellen, Seen in denen es von Fischen aller Art nur so wimmelte und ein Fliegenfischergeschäft neben dem anderen. Das sah ihm eher nach Paradies aus. Er deckte sich also mit dem edelsten Gerät ein, ging an einen Fluss, warf aus und fing sofort eine kapitale Bachforelle. Der nächste Wurf brachte ihm eine Äsche mit 55 cm, dann fing er eine Regenbogenforelle von 10 Pfund usw. Jeder Wurf ein kapitaler Fisch, keine Verweigerung der Fliege, kein Problem beim drillen, kein Gebüsch wo die Fliege hängen bleiben könnte. Seufzend ergab sich unser Fliegenfischer seinem Schicksal: "Das muss doch die Hölle sein!"

Ein Gespräch an der Bar zwischen einem Mann und einem Fremden: "Logiker??? Was ist denn das??" "O.k. ich erklär's: Hast du ein Aquarium? "Ja ..." "Dann sind da auch bestimmt Fische drinnen!" "Ja ..." "Wenn da Fische drinnen sind, dann magst du bestimmt auch Tiere." "Ja ..." "Wenn du Tiere magst, dann magst du auch Kinder." "Jaaa ..." "Wenn du Kinder magst, dann hast du bestimmt welche ..." "Ja!" "Wenn du Kinder hast, dann hast du auch eine Frau." "Ja..." "Wenn du eine Frau hast, dann liebst du Frauen" "Jaaa..." "Wenn du Frauen liebst, dann liebst du keine Männer!" "Logisch!" "Wenn du keine Männer liebst, dann bist du nicht schwul!" "Stimmt, WAHNSINN!" Der Fremde geht zu seinem Kumpel: "Du, ich muß dir was erzählen : Ich hab gerade einen Logiker getroffen!" "Einen WAS?" "Einen Logiker. Ich erklär's dir: Hast du ein Aquarium?" "Nein..." "Schwule Sau!"

Ein Jäger, ein Angler und ein Minister sind gestorben und unterwegs ins Jenseits. Dabei kommen sie durch den "Sumpf der Lüge": Je mehr jemand auf Erden gelogen hat, desto tiefer sinkt er hier ein. Der Jäger, der in seinem Leben eine Unmenge Jägerlatein von sich gegeben hat, ist sofort bis zur Brust eingesunken. Als er sich nach dem Angler umsieht, bemerkt er, dass dieser nur bis zum Knie eingesunken ist. Verwundert fragt er: "Wie ist das möglich? Du hast doch stets auch aus dem winzigsten Fisch einen kapitalen Hecht gemacht!". Der Angler: "Sei still, ich stehe auf dem Minister."

Ein Jude kommt zum Metzger und zeigt geradewegs auf einen Schinken und sagt: "Ich hätte gern diesen Fisch dort." "Aber das ist doch ein Schinken." "Mich interessiert nicht, wie der Fisch heißt."

Ein Jude zog in eine sehr katholische Gegend. Jeden Freitag wurden die Katholiken sehr nervös, denn während sie ihren Fisch aßen saß der Jude im Garten und grillte Steaks. Also machten sie sich daran, ihn zu konvertieren. Schließlich, mit Bitten und Drohungen, schafften sie es. Sie brachten ihn zu einem Priester, der besprenkelte ihn mit gesegnetem Wasser und sprach: "Geboren als Jude, aufgewachsen als Jude, jetzt ein Katholik." Die Katholiken waren begeistert. Aber am nächsten Freitag zog der Grillgeruch wieder durch die Nachbarschaft. Die Katholiken rannten alle zum Haus des Juden um ihn an seine neue Diät zu erinnern. Sie fanden ihn am Grill stehend, wo er Wasser über das Fleisch sprenkelte und sagte: "Geboren als Kuh, aufgewachsen als Kuh, jetzt ein Fisch."

Ein junger Mann zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzuschauen. Manager: "Haben Sie irgendwelche Erfahrungen als Verkäufer?" Junger Mann: "Klar, da wo ich herkomme, war ich Verkäufer!" Der Manager findet den jungen Mann sympathisch und stellt ihn ein. Sein erster Arbeitstag war hart, aber er meisterte ihn. Nach Ladenschluss kam der Manager zu ihm. "Wie viele Kunden haben Sie heute geschafft?" Junger Mann: "Einen." Manager: "Nur einen? Unsere Verkäufer machen im Schnitt 20 bis 30 Kunden pro Tag! Wie hoch war denn Ihre Verkaufssumme?" Junger Mann: "101.237 Dollar und 64 Cent." Manager: "101.237 Dollar und 64 Cent?!! Was haben Sie denn verkauft?" Junger Mann: "Zuerst habe ich dem Mann einen kleinen Angelhaken verkauft, dann habe ich ihm einen mittleren Angelhaken verkauft. Dann verkaufte ich ihm einen noch größeren Angelhaken und schließlich verkaufte ich ihm eine neue Angelrute. Dann fragte ich ihn, wo er denn angeln gehen wollte, und er sagte ´Runter an die Küste´. Also sagte ich ihm, er würde ein Boot brauchen. Wir gingen also runter in die Bootsabteilung, und ich verkaufte ihm diese doppelmotorige Chris Craft. Er bezweifelte, dass sein Honda Civic dieses Boot würde ziehen können, also ging ich mit ihm rüber in die Automobilabteilung und verkaufte ihm diesen Pajero mit Allradantrieb." Manager: "Sie wollen damit sagen, ein Mann kam zu ihnen, um einen Angelhaken zu kaufen, und Sie haben ihm ein Boot und einen Geländewagen verkauft?" Junger Mann: "Nein, nein, er kam her und wollte eine Packung Tampons für seine Frau kaufen, also sagte ich zu ihm ´Nun, wo Ihr Wochenende doch sowieso schon am Arsch ist, könnten Sie ebenso gut Angeln gehen."

Ein Kutter mit "Big-Game"-Anglern fährt an einer kleinen Insel vorbei, auf der ein zerlumpter bärtiger Mann wie wild mit den Händen fuchtelt. "Wer ist das?", will einer der Angler vom Kapitän wissen. "Ich weiß es auch nicht", meint dieser, "aber der freut sich immer so, wenn wir hier vorbeikommen."

Ein Mann kommt volltrunken nach Hause und stößt das Glas mit den Goldfischen vom Tisch. Ein Fisch liegt am Boden und schnappt nach Luft. Er schimpft: "Willst du wohl nicht nach dem Herrchen schnappen!"

Ein Mann sitzt an einem Klärbecken und hat eine Angelrute ausgeworfen. Hinter ihm liegt ein Haufen Backsteine. Auf einmal kommt eine Blondine des Weges und fragt ihn was er denn mit den Backsteinen mache. Er sagt ihr: "Wenn du es echt wissen willst, dann muss ich dich erst vernaschen bevor ich es dir sagen darf." Gesagt, getan. Hinterher erzählt er ihr das Geheimnis: "Weißt du, mit der Angel habe ich hier noch nie was erwischt, aber auf die Backsteine geht immer was."

Ein passionierter Angler schliddert übers Eis, packt seine Angel, einen Korb für die gefangenen Fische, eine Sitzgelegenheit sowie eine warme Decke aus und fängt an, ein Loch in die Eisdecke zu hacken. Danach packt er sich in die Decke und beginnt zu fischen. Nach kurzer Zeit ertönt eine Stimme: "Hier gibt es keine Fische !" Der Angler schaut sich verwirrt um, sieht aber niemanden und beschließt, seinem Hobby weiter nachzugehen. Nach einigen Minuten erklingt wieder die seltsame Stimme: "Hier gibt es keine Fische !" Der Angler sieht erneut niemanden und fischt weiter. Als die Stimme zum dritten Mal sagt, dass es da keine Fische geben würde, fragt der Angler immer noch leicht verwirrt darüber, dass er niemanden sieht: "Bist Du Gott ?" Erneut ertönt die Stimme: "Nein, ich bin der Sprecher des Eisstadions !"

Ein Schotte beim Arzt: "Ihre Gattin braucht dringend Seeluft." Da nahm der Schotte sein Frau und ging mit ihr in ein Fischgeschäft.

Eines Tages ist in der Klosterküche Mittagessen übrig geblieben. Die Oberin bringt es den Anglern am Klosterweiher, will aber vorher wissen, ob diese auch religiös sind. "Kennst Du Pontius Pilatus?" fragt sie den ersten. "Nein", sagt der und ruft seinem Nachbarn zu: "Sepp, kennst Du Pontius Pilatus?" - "Nein, Franz, warum?" - "Ach", sagt der erste, "seine Alte ist hier und will ihm das Essen bringen."

Fragt der Nachbar : "Ist Ihre Wohnung wirklich so nass, wie ich gehört habe?" "Und ob, heute morgen fanden wir einen Fisch in der Mausefalle."

Fragt der Passant den Angler: "Beißen Sie?" Darauf der Angler: "Nur wenn Sie mich weiter beim Angeln stören."

Fragt der Spiegelkarpfen den Schuppenkarpfen "Hast du schon gehört, Boilies sind angeblich Krebs erregend." Meint der Schuppenkarpfen "Na und, interessiert mich doch nicht, was Krebse erregt."

Fragt Emma ihren Freund: "Sag mal, Paul, kannst Du mir sagen, was der Unterschied zwischen Liebe und platonischer Liebe ist?" Paul: "Der Unterschied ist so ähnlich wie zwischen Angeln und Casting!"

Frau Wirtin hat noch einen Sohn, der kann es unter Wasser tun. Jetzt schwimmt er durch die Buchten mit Flossen und mit Tauchgerät die Fische zu befruchten.

Gib einem Mann einen Fisch und du hast ihn für einen Tag satt gemacht. Zeig ihm, wie man angelt, und du bist ihn jedes Wochenende los.

"Guten Abend, Frau Fischer", verbeugt sich der Verehrer vor der Wohnungstür, "ich möchte gern Ihre Tochter zum Fischen abholen." "Das tut mir aber leid, ich heiße Vogel." "Nun ja, so deutlich wollte ich das nicht sagen."

"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?" "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

"Hallo", staunt Peter, der abends auf Aal ansitzt, zum neu hinzukommenden Kollegen, "dich habe ich heute Abend nicht am Wasser erwartet. Du hast doch gestern erst geheiratet!" - "Na und", entgegnet der Angesprochene, "schließlich kann ich ja nicht jeden Abend zu Hause sitzen."

Hans darf mit dem Vater zum Angeln mitgehen. Stundenlang sitzen sie am Ufer, kein Fisch beißt an. Abends fragt der Kleine bedrückt: "Sind wir so arm, dass wir uns keinen Fisch kaufen können?"

Hans merkt, wie ihm durch stundenlanges Stehen beim Angeln allmählich die Zehen einschlafen. Er tritt von einem Fuß auf den anderen. Wirft ihm sein Angelkamerad einen bösen Blick zu und meint: "Angeln oder steppen wir?"

Hänschen kommt völlig verdreckt vom Nachtangeln nach Hause. Wortlos deutet die Mutter auf die Badezimmertür. "Lass mal," wehrt er ab, "waschen ist völlig überflüssig. Onkel Karl holt mich morgen früh wieder zum Angeln ab."

"Herr Ober, hier auf der Karte steht - Kaviar -, was ist das denn?" "Das sind Fischeier, mein Herr!" "Gut, dann hauen Sie mir zwei in die Pfanne!"

Hobbyangler Klaus auf dem Fischmarkt zum Verkäufer: "Fünf frische Forellen bitte! Einpacken brauchen Sie sie nicht, werfen Sie mir die Fische einfach zu, damit ich zu Hause sagen kann, dass ich sie selbst gefangen habe!"

"Ich kann verstehen, warum die Fische nicht anbeißen", Sagt der Sprössling des Anglers, "die Würmer schmecken ja furchtbar."

"Ich möchte mal etwas Außergewöhnliches unternehmen, etwas, was ich noch nie getan habe." "Wie wär's", meint die Ehefrau, "wenn du mal vom Angeln einen Hecht mit heim bringen würdest?"

"Ich nehme sie nie wieder mit zum Angeln," sagt Karl und mustert seine kleine Schwester mit Verachtung. "sie hat alles verdorben." "Wieso," fragt die Mutter. "hat sie zuviel Lärm gemacht?" "Nein, aber sie hat alle Würmer aufgegessen."

"Ich trink kein Wasser! Da drin treiben die Fische Unzucht."

Im Büro prahlt der Kollege, der am Wochenende beim Angeln war: "Eine Stunde musste ich kämpfen, bis der Fisch draußen war." Darauf meint Kunibert: "Ja ja, so einen Büchsenöffner hatte meine Frau auch."

"Immer wenn du beim Angeln warst, bist du so nervös." "Bin ich auch." "Und ich habe geglaubt, Angeln ist gut für die Nerven." "Aber nur wenn man einen Angelschein hat."

Im Paradies fragt Gott den Adam, wo denn die Eva sei. "Die ist am Fluss und wäscht sich unten rum". "Oh ,Mist", sagt Gott, "den Geruch kriege ich aus den Fischen bestimmt nicht mehr raus."

Im Park einer Nervenklinik kann man von einem kleinen Hügel aus über die Mauer auf den vorbeifließenden Fluss blicken. Ein Patient sah am anderen Ufer einen Mann sitzen und rief ihm zu: "Was machst du da?" - "Ich angle!" - "Hast du schon was gefangen?" - "Nein!" - "Wie lange angelst du schon?" - "Vier Stunden!" - "Dann komm rein!"

In Ostfriesland zog ein Angler eine Geldbörse mit über 500 € aus dem Wasser. Das Ereignis stand in der Tageszeitung. Worauf am nächsten Tag mehr als 300 Angler-Kollegen anfragten, welchen Köder er denn benutzt habe.

"Junger Mann, hier können Sie nur mit einem Erlaubnisschein angeln." "Oh, besten Dank für diesen Tipp, ich habe es die ganze Zeit mit einem Regenwurm versucht".

"Kann ich in Ihrem Garten Würmer suchen? Sie bekommen einen Fisch dafür." - "Und wenn nichts beißt?" - "Dann bekommen Sie die Würmer gewaschen zurück."

"Kennen Sie Beethoven?" "Flüchtig, ich sah ihn gestern am Forellensee unseres Vereins beim Anangeln." "Sie lügen!" "Wieso?" "Weil das Anangeln unseres Vereins erst nächste Woche stattfindet."

Kommt ein Blinder ins Fischgeschäft: "Hallo, Mädels!"

Kommt ein Mann von der Arbeit nach Hause und sagt zu seiner Frau: "Ich geh heute noch etwas angeln!" Sagt sie: "Ja, ich weiß, die Forelle hat schon drei mal angerufen!"

"Können Fische riechen?" "Natürlich können Fische riechen. Besonders, wenn sie lange liegen ...."

"Liebst du mich eigentlich noch, August?" "Na klar, Erna. Sonst wäre ich heute Abend schon längst beim Nachtangeln und würde nicht mit dir so rumsitzen und mich langweilen."

Lohmann zum Ober: "Das ist aber eine sehr traurige Geschichte mit dem Fisch, den Sie gerade serviert haben." "Ich verstehe nicht mein Herr." "Na, so klein und schon so verdorben."

"Mammi, Mammi, wo sind denn meine Goldfische?" "Käääptn Iglo!"

"Meier," sagt der Chef, "gestern Nachmittag haben Sie sich frei genommen, weil Sie einen Termin beim Zahnarzt hatten. Wie kommt es, dass man Sie am Fluss beim Angeln beobachtet hat, zusammen mit einem anderen Mann?"- "Aber das war doch mein Zahnarzt Herr Direktor!"

Meiers wollen in Urlaub fahren. Sie: "Jetzt haben wir soviel Angelgerät eingepackt, dass im Auto kein Platz mehr ist für die Kinder." Sagt er: "Haben wir ihnen genug zu Essen dagelassen?"

"Mitgehangen, mitgefangen." sprach der Wurm zum Fisch.

"Morgen ist unsere Silberhochzeit. Soll ich aus diesem Anlass einen Hecht für das Festessen fangen?" "Nein, was kann der arme Hecht denn dafür?"

"Möchten sie den Fisch blau essen?" "Nein, servieren sie erst den Fisch und dann den Schampus."

Nach einer stürmischen und "erhebenden" Überfahrt kommt das Schiff im Hamburger Hafen an. Ein Fahrgast steht bleich an der Reling und beobachtet, wie gerade ein Taucher aus dem Wasser steigt. Sagt der Fahrgast zu seinem Nachbarn: "Wenn ich gewusst hätte, wie schlimm die Überfahrt wird, wäre ich auch zu Fuß gegangen!"

"Oh, ist mir schlecht!" jammert der Hai, nachdem er einen Passagier von einem sinkenden Kreuzfahrtschiff verschluckt hat. "Hast du einen Betrunkenen verputzt?", fragt ihn sein räuberischer Nachbar. "Nein, einen Fahrstuhlführer, der kommt mir immer wieder hoch!"

Ölsardinen sind die einzigen Lebewesen, die zwei mal das Licht der Welt erblicken.

Otto und Paule sind mit dem Schlauchboot zum Angeln rausgefahren. Das Bier fließt in Strömen. Plötzlich gießt Otto Bier auf die Gummiwulst des Bootes und spricht: "Ich taufe dich auf den Namen Elke!" Darauf Paule: "Wieso taufst Du das Schlauchboot auf den Namen Elke?" Otto: "Elke hieß die Frau, mit der ich zum ersten Mal Sex in meinem Leben hatte." Paule: "Und was hat Elke mit dem Schlauchboot zu tun?" Otto: "Sie war auch aufblasbar."

Paul stürzt kurz vor 24 Uhr aus dem Vereinslokal, rafft seine Angelgeräte an sich und läuft zum nahen Fischwasser. "Wohin denn jetzt noch?" ruft ein Kollege hinterher, "nach Mitternacht darf nicht mehr geangelt werden!" "Um Mitternacht holt mich meine Frau immer am Fischwasser vom Nachtangeln ab."

Polizist: "Hier ist das Angeln verboten! Sie zahlen Strafe!" Angler: "Ich angle nicht, ich bringe nur meinem Wurm das Schwimmen bei." Polizist: "So, das ist etwas Anderes. Kann ich Ihren Regenwurm mal sehen?" Angler (den Wurm herausziehend): "Bitte sehr!" Polizist: "Mein Lieber, sie zahlen die Strafe doch. Der Wurm hat keine Badehose an und das Baden ohne Badehose ist bei Strafe verboten."

Rennt ein Mann aufgeregt am Fluss entlang. Bei einem Angler hält er an und fragt: "Ist meine Frau hier vorbei gekommen? Sie ist blond und trägt ein rotes Kleid." "Ja", sagt der Angler, "vor ein paar Minuten." "Gott sei Dank, dann kann sie ja noch nicht so weit sein!" "Bestimmt nicht," sagt der Angler "bei der schwachen Strömung!"

"Sagen Sie, Frau Meier, warum geht ihr Mann eigentlich im Matrosenanzug in den Wald, er ist doch Jäger." "Ganz einfach: Wenn die Rehe ihn im Matrosenanzug sehen, denken sie, er geht angeln."

Sagt die Heringsmutter zu ihrem Kind: "Schwimm gerade, sonst wirst du noch ein Rollmops."

"Schade, dass wir nicht schon früher in ihrem Lokal waren." meint Kunibert. "Gefällt es ihnen denn so gut?" fragt der Kellner. "Nein, aber dann wäre der Fisch vielleicht noch frisch gewesen!"

"Seit fünf Stunden schauen Sie mir jetzt beim Angeln zu. Möchten Sie nicht selbst einmal angeln?" - "Ich denke nicht daran. Dazu fehlt mir einfach die Geduld."

"Seit wann hast Du denn Karpfen in deinem Gartenteich?" - "Seit voriger Woche. Zuerst wollte ich mir Hühner zulegen. Aber dann habe ich gelesen, dass ein Karpfen über 500 000 Eier im Jahr legt."

Sie: "Du Karl, du warst doch letzten Sommer in Heiligenhafen zum Flundernangeln?" Er: "Ja, Schatz, wieso meinst Du?" Sie: "Ach, nur so. Die Flunder hat eben angerufen und gesagt, sie sei schwanger!"

"Sieh mal," sagt der Bankangestellte zu seinem Angelnachbarn, "ich habe mit heute morgen eine Dose Maden gekauft." "Da sind aber viele drin," staunt der. "Ja genau 233."

"Sind Fische gesund, Herr Doktor?" "Ich glaube schon, bei mir war jedenfalls noch keiner in Behandlung."

Sind zwei Angler ganz früh mit dem Boot zum Angeln rausgefahren und angeln schon 3 Stunden, aber ohne Erfolg. Da sagt der eine zum andern: "Beisst heut' nicht". Eine Stunde später antwortet der andere: "Sind wir zum Angeln hergekommen oder zum Quatschen!?"

Sitzen mehrere Angler zusammen am Stammtisch und reden über ihren Sport. "Ich angle aus Leidenschaft," sagt einer. Der Zweite erklärt: "Also, ich tue es wegen meiner Nerven, weil es mich beruhigt!". Der Dritte erklärt: "Und ich liebe die Natur". Der Vierte meint: "Also, für mich ist Angeln Sport!". Der Fünfte schweigt. Erst als ihn die Anderen fragend anblicken, sagt er verlegen: "Nun, ich angle, weil ich Fische fangen möchte."

Sitzen zwei Angler am Fluss. Der eine holt einen Stiefel raus, der andere einen Hut. Sagt der erste: "Du, wir müssen verschwinden, da unten wohnt einer."

Sitzen zwei Angler an einer Brücke am Fluss. Sie sehen wie jemand von der Brücke springt um sich das Leben zu nehmen. Sie springen sofort ins Wasser um nach ihm zu tauchen. Als sie ihn am Ufer haben, atmet er nicht mehr. Sie beginnen sofort mit der Mund zu Mund-Beatmung. Da sagt der eine: "Komisch, der riecht aber schlecht aus dem Mund." Darauf der andere: "Was noch komischer ist, der hat ja Schlittschuhe an."

"So klein und schon schwarzangeln", sagt der Gewässeraufseher zum kleinen Karl, den er mit einem Haselnussstecken beim Schwarzangeln an einem Tümpel erwischt hat. "Das werde ich aber Deinem Lehrer erzählen". "Da müssen Sie bis nächstes Jahr warten, ich geh' nämlich noch gar nicht zur Schule!"

Sportfest der Friedfische. Zwei Barsche sehen zu. Meint der eine: "Siehst Du den fetten Karpfen dort im Stadion?" "Ja", meint der andere, "als Sportler ist er eine Niete, aber diese Werbefläche!"

"Toni", sagt der Vater streng, "du hast mir versprochen, um acht vom Angeln zu Hause zu sein." - "Ja, Papa." - "Und ich habe dir eine Tracht Prügel versprochen, wenn du später kommen solltest!" - "Ja, Papa. Aber da ich mein Versprechen nicht gehalten haben, brauchst du deins auch nicht zu halten."

Treffen sich drei Freunde und streiten sich, wer wohl der Faulste sei. Sagt der Erste: "Ich bin gestern durch die Stadt gelaufen, da lag ein Hundert-Euro-Schein vor mir, und ich war zu faul ihn aufzuheben." Sagt der Zweite: "Das ist ja noch nichts. Ich habe letzte Woche ein Auto gewonnen und war zu faul es abzuholen!" Lacht der Dritte nur und sagt: "Ich war gestern Angeln und habe zwei Stunden lang nur geschrieen." Die anderen: "Was ist daran denn faul?" - "Ich hab mir beim Hinsetzen die Hoden im Klappstuhl eingeklemmt und war zu faul aufzustehen."

Treffen sich zwei Regenwurmfrauen. Fragt die eine: "So alleine? Wo ist denn Ihr Mann?" Schluchzt die andere: "Beim Angeln!"

Uli versucht sich als Dichter: "Ein Fischer saß am Nordseestrand mit einer Angel in der Hand. Er finge gerne einen Barsch, das Wasser ging ihm bis zum Knie". "Das reimt sich aber nicht!" tadelt der Lehrer. "Warten Sie mal, bis die Flut kommt...!"

"Um Himmelswillen, nicht hierher werfen", schreit der Ehemann seiner Frau zu, die mit einem dicken Blinker vom Ufer einen Gumpen anvisiert, in dem ihr Mann gerade steht. Sie wirft. - Als er anderntags mit zusammengenähtem Ohr von seiner Frau im Krankenhaus besucht wird, fragt er sie: "Warum hast Du denn noch geworfen, obwohl ich in Deiner Schusslinie stand?" "Weil ich mich von Dir nicht anschreien lasse."

"Und, beißen die Fische?" "Nein, sie können sie ruhig streicheln!"

Unterhalten sich zwei Ehefrauen. Sagt die Eine: "Mein Mann ist ein absolut verlogener Kerl. Behauptet er doch gestern, er hätte die ganze Nacht mit seinem Kumpel Klaus geangelt!" Antwortet die Andere: "Das kann nicht sein, Klaus war die ganze Nacht bei mir!"

Unterhalten sich 3 Knastis. Alle haben lebenslänglich. Der Erste: "Ich habe lebenslang erhalten weil ich meinen Chef umgenietet habe, war ein Mobber, nur Stress, hat's mir halt gereicht." Der Zweite: "Meine Frau, ein Drachen, 'mach dies, mach das', niemals zufrieden , Stress ohne Ende, da hat's mir halt gereicht, bin leider erwischt worden." Der Dritte: "Nun, ich habe schwarz geangelt." Die anderen beiden: "Nanu, dafür kriegt man doch nicht lebenslang?" Der Dritte: "Doch, ich schon, hatte Pech gehabt." Die anderen Beiden: "Wie hast Du denn geangelt?" Der Dritte verschmitzt:" na ja, mit elektrischen Strom." Die anderen Beiden: "Hast Du denn wenigstens was gefangen?" Der Dritte: "Na ja, 3 Plötzen und zwei Sporttaucher."

Uwe und Manfred -zwei Freunde- treffen sich. Sagt Uwe: "Du, ich war gestern bei uns am Teich angeln und habe einen Hecht von 2m Größe herausgezogen." Sagt Manfred: "Ich war vorgestern dort angeln und habe ein Fahrrad herausgezogen, an dem noch das Licht brannte!" Meinte Uwe: "Übertreibst du da nicht ein wenig?" Manfred: "Wenn du deinen Hecht auf 80 cm zurücknimmst, mache ich bei mir am Fahrrad das Licht aus!"

Vranitzky ruft bei Kohl an, und beschwert sich darüber, dass die Deutschen immer über die Österreicher lachen und fragt an, ob die Deutschen nicht mal was ganz Dummes machen können, damit auch die Österreicher mal über die Deutschen lachen können. Kohl willigt ein und lässt mitten in der Sahara eine riesengroße Brücke bauen. Die Österreicher amüsieren sich köstlich. Nach einer Weile ruft V. wieder bei K. an, "Recht herzlichen Dank, das mit der Brücke ist ja köstlich." Nach einer Weile ruft V. wieder bei K. an, bedankt sich und sagt, die Brücke könne wieder abgerissen werden. Daraufhin meint K.: "Das geht nicht. Die Brücke ist voller Österreicher, die dort angeln."

"Was hast du denn da für komische braune Pünktchen in deinem Angelfutter?" "Das sind Wasserflöhe." "Das ist aber gemein, wo sich die armen Fische doch gar nicht kratzen können."

Was ist der Unterschied zwischen Latein und Anglerlatein? - Latein ist eine tote Sprache, im Anglerlatein aber wachsen die Fische noch.

Was ist die Lieblingsspeise des Manta-Fahrers? Tune-Fisch

"Weißt Du, was ich vorhabe, wenn ich mal Pensionär bin?" fragt der Beamte seine Frau. "Nein was denn?" - "Die ersten drei Tage werde ich im Angelstuhl sitzen." - "Und dann?" - "Dann werde ich ganz langsam anfangen zu angeln."

"Wenn du mir fünf Euro gibst, Papa, verrate ich dir, was der Briefträger immer zu Mama sagt, wenn du Samstagvormittag beim Angeln bist." - "Abgemacht. Hier sind die fünf Euro. Also, was sagt er zur Mama, wenn ich zum Angeln bin?" ."Guten Morgen, Frau Schulze. Hier ist die Post!"

Werbung eines Angelvereins für einen Kurs im Fliegenfischen: "Lernen Sie mit der künstlichen Fliege fischen und treffen Sie neue Freunde!"

Wer nur eine kleine Pfanne hat, braucht keine großen Fische zu fangen.

"Wie ich hörte, ist dein Mann gestern wieder ohne Karpfen von seinem Anfütterungsplatz zurück gekommen." "Ja, das stimmt. Er sagte mir, er will sie nicht!" "Ich glaube eher, er will, sie nicht."

Willst du eine Stunde lang glücklich sein, dann betrinke dich. Willst du eine Woche lang glücklich sein, dann heirate. Willst du das ganze Leben lang glücklich sein, dann werde Angler.

Woran erkennt man, dass die Meerforellen in die Flüsse aufsteigen? Ihre Schwänze zeigen in Richtung Meer.

Zwei Angler sitzen auf einer Mole. Plötzlich hat einer ein Biß! Nach kurzem Drill zieht er eine wunderschöne Nixe aus dem Wasser. Er sieht sie sich von oben bis unten genau an und setzt sie dann wieder ins Wasser zurück. Fragt sein Kamerad: "Warum?" Antwortet der andere: "Wie?"

Zwei Angler treffen sich, sagt der eine: "Niemand soll behaupten, meine Frau sei keine tüchtige Hausfrau. Wenn ich nachts vom Angeln nach Hause komme, hat Sie immer noch das Nudelholz in der Hand."

Zwei Goldfische schwimmen in einem Glas mit wenig Wasser. Frau Goldfisch: "Du wirst uns mit deiner Sauferei noch ruinieren."

Zwei Hellseher treffen sich beim Angeln. Sagt der eine: "Heute beißen die Fische sehr gut." "Ja", nickt der andere, "wie im Sommer 2015".

Zwei Omas stehen nackt im Fluss und angeln. Plötzlich sagt die eine zur anderen: "Huch, jetzt ist mir einer durch die Lappen gegangen!"

Zwei Priester fischen neben einer Straße. Ein Autofahrer hält an und fragt nach dem Weg zur Reiherinsel. Der eine Priester antwortet: "Immer geradeaus, Gott sei mit dir, das Ende ist nah, kehre um solange du noch kannst." Der Autofahrer tippt sich an die Stirn und sagt: "Ihr habt sie doch nicht alle, ihr scheinheiligen Fanatiker" und fährt weiter. Zehn Sekunden später hört man ein lautes Platschen. Der eine Priester sieht den anderen an und sagt: "Wir hätten doch besser sagen sollen 'die Brücke ist kaputt.'"

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!